OWK-Wanderreise ins Ahrtal nach Ahrweiler
Vom 04. – 09. Sept. 2016
Voll froher Erwartung starteten die 41 Reiseteilnehmer am Sonntag, den 4. Sept. 2016, 7.00 Uhr ab Bürgerhaus per Bus zu einer sicher wieder spannenden Wanderreise. Über Limburg, Ulmen (bekannt durch das Ulmener Maar) steuerten wir nach ca. 2,5 Stunden den Ort Schalkenmehren an. Bevor es im vorgebuchten Cafe Maarblick zum Mittagessen kam, bot es sich an, noch 2 Wanderungen durchzuführen. Wie immer eine größere und eine kleinere Tour. In der Vulkaneifel kommen etwa 75 Maare vor, sowohl als wassergefüllte Maarseen, in der weitaus überwiegenden Zahl der Fälle jedoch als Trockenmaare. Die letzten Ausbrüche liegen mindestens 11.000 Jahre zurück, und viele Maare der Eifel sind deutlich älter. Aus diesem Grund sind viele bereits stark erodiert und ihre Formen und vulkanischen Merkmale nicht so deutlich, wie dies bei jüngeren oder gar aktiven Maaren anderswo auf der Erde der Fall ist. Dennoch sind die Maare der Eifel gut erhalten.
Die Gruppe der kleinen Wanderung machte einen Rundgang um das Schalkenmehrener Maar mit vielen schönen Ausblicken, während sich die andere Gruppe einen weiteren Weg vornahm und von einem Aussichtsturm aus 3 Maare überblicken konnte. Leider wurden sie von einem heftigen Regenschauer überrascht. Die Mittagseinkehr im Cafe Maarblick war sehr willkommen und danach wurde die Reise zum eigentlichen Ziel, dem romantischen Ahrtal, fortgesetzt. Nachmittags war das Hotel „Zum Sänger“ an der Ahr, an der „Rotweinstraße“ (B 267) erreicht. Nach dem Zimmerbezug und dem schmackhaften Abendessen saßen alle noch ein wenig beisammen.

       

Zum Seitenanfang