Wanderung von Lietzow am großen Jasmunder Bodden zum Martinshafen

Am ersten Tage pünktlich 9.00 Uhr startete unser Bus zum Ausgangspunkt der Wanderungen. Wie bei jeder Wanderung des OWK stehen immer zwei Wanderungen mit unterschiedlichen Anforderungen zur Auswahl. Ausgangspunkt der Touren am ersten Tag war Lietzow am großen Jasmunder Bodden. Ein schöner Küstenwanderweg führte über Dünen und entlang von Kiefer- und Buchenwäldern am Bodden entlang zum Martinshafen. Plötzlich waren die Schreie der Kraniche zu hören, die auf dem Weg in ihre Winterquartiere in großen Scharen auf den abgeernteten Getreide- und Maisfeldern landeten und sich nach der Nahrungsaufnahme wieder in die Lüfte erhoben. Wir erfuhren, dass die Kraniche, auch „Vögel des Glücks“ genannt, regelmäßig an der Ostsee auch auf den Boddenwiesen Rast machen, um Energie zu tanken für die kräftezehrende Reise in den Süden. Das war ein großes Erlebnis, welches man nur aus Naturfilmen kennt. Nachdem beide Wandergruppen wieder am Bus zusammenfanden, ging es zurück zum Hotel.

 

Ausgangspunkt der Wanderung:
Schloß Lützow

 

 

Die Wanderung führte durch herrliche Buchenwäder

  Eindrücke auf der Wanderung zum kleinen Martinshafen
 

Ein bequemer Wanderweg am Strand

 

Kranische

Der Martinshafen

  Kranichland Rügen:
ein einmaliges Schauspiel auf Ihren Weg in den Süden. Der graue Kranich erreicht eine Größe von 125 Zentimetern und weist eine Flügelspanne von 2,20 m - 2,45 m auf.
  Der Martinshafen liegt am Großen Jasmunder Bodden westlich von Sagard.
Von den 1890er bis in die 1940er Jahre bestand von Gummanz eine Kreidebahn bis Martinshafen, die aber nur für den Materialtransport vorgesehen war.
       
       
       
Zum Seitenanfang