Der OWK Viernheim wanderte im Pirmasenser Land

Der Himmel am frühen Sonntagmorgen war ziemlich grau und lud nicht gerade zum Wandern ein. Aber die 63 OWK-Wanderer waren pünktlich 8 Uhr an den Bussen um die geplanten Wandertouren anzugehen.
 
Die Fahrt führte Richtung Pirmasens nach Eppenbrunn. Es wurden wie immer zwei Touren angeboten. Eine längere Route und eine etwas kürzere für Wanderer, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so steile Wege oder Pfade gehen können. Beim Start hatte sich der Himmel schon etwas aufgehellt und frohgemut wurde der Helmut-Kohl-Weg, Altschlossfelsenpfad bis zum Altschlossfelsen in Angriff genommen. Die Altschlossfelsen sind eine als Natur- und Kulturdenkmal ausgewiesene Felsgruppe aus Buntsandstein im Pfälzerwald nahe der Grenze zu Frankreich und die größte Felsformation der Pfalz. Dort gab es eine kleine Rast mit Umtrunk und dann wurde der Weg zum Ziel der Wanderung, dem Gasthaus/Hotel „Waldesruh“ in Eppenbrunn fortgesetzt. Inzwischen schien auch die Sonne durch die herbstlich gefärbten Blätter der Bäume. So gut gelaunt erreichten wir die „Waldesruh“ und kurze Zeit später traf auch die Gruppe der längeren Wanderung ein. Alle waren sich einig, daß es ein gelungener Wandertag war und dankten den Wanderführern herzlich für die Planung und Durchführung.

 
Zum Seitenanfang